Die Idee

Viele reisen gerne. Sie besuchen Orte, von denen geschrieben wird, dass sie unbedingt gesehen werden müssen. Stundenlanges Warten vor dem Eintritt wird in Kauf genommen, um danach mit viel Geld einen kurzen Blick zwischen Köpfen Gleichgesinnter auf das Objekt der Begierde zu bezahlen.

Doch es geht auch anders: Oft nur wenige Schritte abseits der bekannten Touristenpfade lassen sich Orte finden, die mindestens ebenso wert sind, gesehen zu werden, von denen nur kein Reiseführer zu berichten weiß.

„M.A.R.S. unterwegs“ möchte genau solche Orte entdecken und beschreiben. Es soll dadurch ein Anreiz geschaffen werden, eine Region anders zu erleben, sie aus einem unbekannten Blickwinkel zu betrachten.

Übrigens – wer oder was ist M.A.R.S. eigentlich?

M., A., R. und S. sind jene Reisegefährten, die oft gemeinsam unterwegs sind und dabei die Augen offen halten, damit die Geschichten auf „M.A.R.S. unterwegs“ erzählt werden können.

Advertisements